Tampon-Saufen… ein neuer Trend?

Habe gerade mit einer Bekannten telefoniert, die für das DRK tätig ist und diese erzählte mir von einem Vorfall bei einer Faschingsveranstaltung am letzten Wochenende. Ein 16-jähriges Mädchen wurde am Veranstaltungsort mit einer Alkoholvergiftung ohne Bewusstsein aufgefunden und ins Krankenhaus abtransportiert. Dort wurde versucht ihr den Magen auszupumpen, aber wirklich viel war da nicht drin. Etwas später stellte sich heraus, dass sie nicht wirklich viel getrunken hatte und die Alkoholvergiftung aufgrund eines neuen Trends erfolgte — dem Tampon-Saufen.

Beim Tampon-Saufen wird ein handelsüblicher Tampon in Wodka getränkt, bis er sich komplett vollgesaugt hat und führt diesen anschließend vaginal oder anal ein. In kürzester Zeit nimmt der Körper den Alkohol auf, so dass ein extremer rauschartiger Zustand eintritt, ohne einen Tropfen Alkohol getrunken zu haben.

Man kann sich vorstellen wie ich ungläubig und kopfschüttelnd am Telefon saß. Gesund kann so etwas nicht sein und ausprobieren möchte ich das auch nicht, aber Hauptsache billig. Auf Ideen kommen die Leute… unglaublich!

Weitersagen heißt unterstützen!

Über Jay F Kay

Als Analogue Native in einer digitalen Welt lasse ich meinen Gedanken freien Lauf und schreibe in meinem Blog it’s a hoomygumb über alle möglichen und unmöglichen Themen, die mir in den Sinn kommen oder im Leben begegnen. Du findest mich auch bei Twitter, App.net, Facebook und Google+.

2 Antworten für Tampon-Saufen… ein neuer Trend?

  1. Tampon-Saufen, Binden-Trinken, Hirn-Piercing. Was kommt danach? Modische Amputation gibt´s ja auch schon…

  2. Pingback: WEIHNACHTEN - Seite 3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder für sonstige Zwecke genutzt. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.
Sollte der Kommentar nach dem Abschicken nicht gleich erscheinen, dann wurde dieser in die Moderationsliste verschoben und wartet auf Freischaltung. Übrigens, wenn du einen persönlichen Avatar in deinen Kommentaren sehen möchtest, dann solltest du dich bei Gravatar registrieren.

css.php